Es ist aufregend ein Golden Retriever Welpe zu sein

Nachdem ich nun das Beste Essen der Welt gekocht bekomme und ich nun schon Dauergast beim Tierarzt bin, wird es Zeit das Leben noch etwas aufregender zu gestalten. Ich fing nun an mich bei jeder Autofahrt zu übergeben. Ich wollte nicht Autofahren, koste es was es wolle. Die Ratschläge des Tierarztes mich nur noch auf leeren Magen im Auto mitzunehmen halfen nichts. Auch das Einsteigen wurde zum Geduldsakt. Ich lernte mich auf den Rücken zu werden und alle 4 Beine von mir zu strecken. Sobald Frauchen es dann doch geschafft hatte mich schlaffen Sandsack vom Boden zu bekommen fing ich gleich wieder an alle viere von mir zu strecken, so dass ich nicht durch die Autotür passte. Somit war jede Autofahrt mit einer halben Stunde einsteigen verbunden. Der Trick mich nur noch im Auto zu füttern misslang. Lieber wollte ich gar nicht mehr essen, als in das Auto einzusteigen. Nachdem ich dann Medikamente gegen erbrechen bekam ging es mir aber gar nicht mehr gut. Leider erlitt ich einen Epileptischen Schock und musste um 3 Uhr morgens zum Tierarzt. Dies war Rettung in letzter Minute. Ich hätte fast die Zunge verschluckt. Ich bekam ein Muskelrelaxan und konnte nichts mehr machen. Mein Herrchen schlief mit mir auf dem Boden, Frauchen auf der Couch daneben. Stehen konnte ich für 24 Stunden nicht und musste spazieren getragen werden. Nachdem dieser Schrecken überstanden war, fand ich schnell neue Interessen: Mäuse- und Rattenlöcher – Ich war beim Spaziergang am Fluss unterwegs wo mir ein wohlwollender Geruch in die Nase stieg, ein Rattenloch. Ich fing sofort am Ufer an zu graben. Schnell war klar, dass dies der Bau einer Wasserratte war, die einen Notausgang am Ufer hatte. Ich war schon ziemlich weit unten als die Rattenmutter angeschwommen kam und in größter Not versuchte mich zu verscheuchen. Da ich aber meinen Kopf im Loch hatte und nur noch meiner Nase folgte, bekam ich auch nicht mit, dass die Ratte an Land kam und mich direkt ins Ohr bis, dass nicht mit im Loch steckte. Schnell lies ich von meiner Tätigkeit ab und rannte zu OMA. Die Mutter meines Frauchens, um aber zu wiesen wer das ist nennt Frauchen Sie immer OMA. Frauchen war auf Arbeit und wurde sofort von einem Handy eines Passanten angerufen. Hundeohren bluten sehr stark und beim Schütteln um ein vielfaches mehr, so dass ich in wenigen Minuten blutüberströmt war. Nun war die Panik aller Passanten, meiner OMA und meines heraneilenden Frauchens sehr groß. Ich wurde auf den Schoss auf den Beifahrersitz von OMA geschnallt und direkt zum Tierarzt gefahren. Bei dortiger Ankunft kamen wir sofort dran, da keiner glauben konnte, dass es nur ein Biss im Ohr ist. Auch wurden Scherze gemacht, dass Wasserratten sehr scheue Tiere sind, die nicht nach Hunden jagen. Wenn dem nur so gewesen wäre. Nach einer Komplettreinigung stand nun fest; es ist nur das Ohr. Nachdem das Fell an der Wunde abrasiert wurde kam auch ein eindeutiger Rattenbiss zum Vorschein. Ich wurde kopfschüttelnd verarztet. Das Ohr wurde mit einem Verband am Kopf fixiert, so dass die Wunde beim Schütteln nicht wieder aufgeht. Der Verband sollte eine Woche um den Kopf gewickelt bleiben. Ich war beleidigt. So auf die Hundewiese, so andere Hunde treffen? Auf keinen Fall. Ich verweigerte das Gassigehen. Nach einigen Tagen fügte ich mich meinem Schicksal. Dann endlich war er da, der Tag an dem der Verband entfernt werden konnte. Doch schnell war klar, dass war eine Fehlentscheidung. Einmal kräftig geschüttelt und schon spritze das Blut überall hin. Sofort wurde ich wieder ins Auto gepackt und zum Tierarzt gefahren. Den Weg kannte ich ja jetzt schon in- und auswendig. Dieser meinte, dass die Wunde wohl nicht heilen wird, wie sie sollte. Eine kleine Spritze, eine kleine Örtliche Betäubung und das Ohr wurde verödet. Es roch nach verbranntem Fell und Haut. Ich war entsetzt. Aber nachdem der Tierarzt mir dann ein paar wohlwollende Wörter zuflüsterte und mir ein paar Leckerlies zukommen lies, war die Sache schnell vergessen. Nun fand ich es gar nicht mehr so schlimm zum Tierarzt zu müssen. Meine Kariere als Dauerpatient begann. Mein nächstes Abenteuer erzähle ich euch morgen.

Odie nach der Wäsche
Odie nach der Wäsche

P1030157

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s