Der große Umzug – Odie zieht (es) aufs Land

Es ist früh am Morgen und meine Zweibeiner packen alles was wir besitzen in Kartons. Wozu denke ich mir noch? Dann wird das Bett zerlegt. Immer mehr Möbel und Kartons verlassen die Wohnung. Ich werde unruhig, da dies noch nicht vorher passiert ist. Ich setze mich in mein Körbchen und wimmere los. Was passiert hier? Verlassen mich meine Zweibeiner? Ich tappe Ihnen permanent hinterher. Egal wo ihr hingeht, ich folge euch. Aber sie machen weiter. Immer mehr Sachen verlassen die Wohnung. Auch als mich in den Weg lege, machen sie unbeirrt weiter. Es ist sehr stressig und ich weiß nicht was das soll. Nach Stunden werde ich ins Auto geladen und wir fahren los. Wohin fahren wir? Wo sind unsere Sachen? Ich sehe angespannt aus dem Fenster und versuche zu erschnüffeln, ob ich hier schon einmal vorbeigefahren bin. Endlich kommen wir an. Ich steige aus und beschnuppere die Gegend. Nichts riecht vertraut. Alle Geräusche und Gerüche kommen mir unbekannt vor. Mein Frauchen nimmt mich auf den Arm und wir gehen in ein Haus hinein. Eine Wohnungstür wird geöffnet. Ich rieche etwas vertrautes. Meine Couch, meinen Sessel, da ist mein Bett und auch das Bett meiner Zweibeiner. Hurrraaa, unsere Sachen sind wieder da. Erleichterung macht sich bei mir breit. Wir haben jetzt eine größere Wohnung und wir sind noch alle Zusammen. Herrlich. Vor unserem Haus fängt direkt ein Acker an. Es ist fast so als ob wir auf einem Acker wohnen und dieser wunderbare Jauche-Geruch durchströmt die Zimmer. Ich glaube ich bin im Himmel. Am nächsten Tag durchforsten wir die Nachbarschaft. Mal sehen, ob es hier auch so schöne Mädchen gibt wie in meiner alten Nachbarschaft. Ich denke an Mascha. Ich vermisse sie jetzt schon sehr. Werde ich sie je wiedersehen? Da kommt mir eine gutaussehende ältere Hundedame entgegen. Die riecht aber gut. Ich eile zu ihr und versuche sie zu beschnüffeln. Ich bekomme aber nur ein kurzes Waff entgegengebellt. Schade. Ich hätte gerne mal genauestens analysiert, wie Ihr anderes Ende duftet. Vielleicht beim nächsten Mal. Ihr Herrchen hat meinem Frauchen den Namen verraten. Sandy – mit dem tollen Duft. Das kann ich mir merken. Während der nächsten Wochen lernte ich noch eine andere Hundedame namens Sandy kennen. Sie war gleich hin und weg von mir und lies mich gleich mal genauestens nachschnupppern. Diese Sandy war genauso alt wie ich und wir verstanden uns super. Sie war ein Schäferhund und mit Ihrer Größe genauso groß wie ich. Somit hatte ich schon 2 feste Freundinnen. Auch die vielen Mäuselöcher laden zum ausgiebigen buddeln ein und als Golden Retriever bin ich sowie so ausgebildet in Gartengestaltung. Hier können wir wohnen bleiben. Wenn wir mal wieder umziehen sollten, werde ich nicht mehr so viel Angst haben. Ich bin ja jetzt schon ein Profi im umziehen. LG euer Odie vom Lande.

Advertisements

6 Gedanken zu “Der große Umzug – Odie zieht (es) aufs Land

  1. Hallo lieber Odie
    Der Text ist so schön geschrieben und du siehst so süß aus. Mir Gefallen deine Beiträge sehr. Hoffe wir haben noch viele weitere Kommunikationen. Wünsche dir noch einen schönen Nachmittag und freue mich wenn du auf meinem Blog vorbeischaust. Liebste Grüße Deine Tonia💞🐶

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Odie,
    auch wenn die Mascha dir fehlt wirst du bestimmt tolle Abenteuer auf dem Land haben und siehst du die ersten Mädels sind auch schon da 😀
    Wir freuen uns für dich und deine Dosies, dass ihr nun viel mehr Platz habt und so in der Natur ist doch was Feines 😀 Auf die Gartengestaltung sind wir schon gespannt 🙂
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt 1 Person

    1. Ich gestalte lieber die Mäuselöcher auf den Feldern als den Garten. Da leben fast nur Ameisen und die beißen immer so, wenn man da buddelt. Ja die Mädels hier sind auch nicht schlecht. GLG Odie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s