Expedition ins Tierreich – Odie lernt wilde Tiere kennen

SamsungSamsung

Schon als ich noch ein Welpe war, wollten meine Zweibeiner, dass ich so viel wie möglich von der Welt kennenlerne. Andere Spezies kennenlerne, wilde Verwandte treffe und ein Hund von Welt werde. So habe mit meinen Zweibeinern mdherere Besuche im Zoo absolviert. In Hammerbach (Erlebnishof mit Tieren), Hundshaupten (Wildtiergehege), München, Augsburg und Salzburg.

Ich möchte euch von einigen meiner Erlebnisse dort Bilder zeigen.

Ich bin ein sehr passiver liebevoller Golden Retriever und lerne gerne neue Tiere kennen und hoffe auf deren Akzeptanz.

Aber leider war dem bei den meisten Tieren nicht so. Viele der Fleischfresser hatten mich aber zum „FRESSEN“ gern. Wo ich doch selbst ein Canin bin und eigentlich nicht als Beute sondern als Fressfeind gelten sollte.

Aber seht selbst. Ich kann nur jeder Fellnase empfehlen einen Besuch im Zoo zu machen. Es lohnt sich, da gibt es riesige Katzen. Da werdet Ihr staunen. Zweibeiner mit Fell und viele Tiere, die ich so beim Gassi gehen noch nie gesehen habe.

Manche haben mir ganz schön viel Angst gemacht. Der Gorilla hat gegen die Scheibe gehämmert, so dass ich im Rückwartsgang über alle Besucher gestolpert bin. Der Elefant hat mich mit seinem Rüssel beschnuppert. Mann ist das eine große Nase gewesen. Die Pinguine haben mich am Fenster immer getrietzt, so dass ich mit Ihnen hin und her gerannt bin. Leider schwimmen Sie schneller als ich rennen kann. Die wilden Katzen sahen mich immer als Appetithappen an und wollten mich unbedingt fressen. Da habe ich mich hinter meinen Zweibeinern versteckt. Die Schildkröten waren toll. Riesige Steine, die sich langsam fortbewegten. Dann dieses Nashorn mit dem großen Spitzen Horn auf der Nase. Die ist doch beim Fressen und Schnuppern immer im Weg. Und dann das Kamel mit diesen komischen Höckern auf dem Rücken. Äußerst suspekt. Auch die Giraffe mit Ihrem langen Hals, da passt man ja nirgendswo drunter. Und schnuppern geht damit ja sowieso nicht. Da verpasst man ja alles. Auch riechen diese Tiere alle so unterschiedlich, dass meine Nase danach erst einmal bis auf weiteres geschlossen war. (Bis zum nächsten Morgen).

Ich hoffe meine Zoo Besuche gefallen euch.

31.05.07 00531.05.07 00731.05.07 01631.05.07 01831.05.07 03531.05.07 04631.05.07 07531.05.07 02931.05.07 04231.05.07 04931.05.07 05931.05.07 06131.05.07 06231.05.07 071 31.05.07 078      SamsungSamsungSamsungSamsungSamsungSamsungSamsung Samsung Samsung

Denkt immer daran. Es gibt die Tiere, die Ihr jagt auch in XXL. Darum mein Credo für heute.

WAS DU NICHT WILLST DAS MAN DIR TU, DAS FÜGE AUCH KEINEM ANDEREN ZU.

Euer Odie

Advertisements

30 Gedanken zu “Expedition ins Tierreich – Odie lernt wilde Tiere kennen

  1. Hallo meine Lieblingsschnuppernase, da hast du ja schon eine Menge erlebt und erst die Tierwelt, bunt und unterschiedlich. Aber ich muss mich der großen Katze anschließen, langsam habe ich dich auch zum fressen gern, aber ganz lieb gemeint, LG britti

    Gefällt 1 Person

  2. in meinem Herz bist Du schon seit Anfang an, Odie. Ich sehe auch, dass so manches Tierwesen Dich ein wenig gestresst hat, andere richtigen Spass. Ich wusste nicht, dass es überhaupt erlaubt ist, dass Du in einen Zoo gehen darfst.

    Bei der Robbe sieht es fast so aus, als ob Du dir das Schwimmen abgucken möchtest ! Tolles Frauchen und Herrchen, die solche Ausflüge mit Dir machen. Sam hat immer den Schnee geliebt, Schneebälle gefangen, sich gewälzt auf dem Bauch gerutscht !!!! Aber Zoo war er nie ;-( LG Odie und einen Riesenknutscher auf deine hübsche Nase, Ann

    Gefällt 4 Personen

    1. Hallo Ann, Danke für deine Komplimente. Habe dich auch ins Herz geschlossen. Da Frauchen immer alle Aktivitäten so aussucht, dass ich dabei sein darf, hatte sie sich bei den Zoos erkundigt. Von den folgenden Zoos wissen wir, dass Hunde erlaubt sind.
      Berlin – München – Augsburg
      Salzburg
      Z. B. der Zoo in Nürnberg (20km weit weg von uns) erlaubt keine Hunde. Das ist sehr schade, da es so nah bei uns ist. Es ist wunderbar zu sehen wie ich Hund und die anderen Tiere auf einander reagieren. Der Löwe in Salzburg z. B. hat jedes Mal laut gebrüllt, sobald ich in der Nähe war. Bei den anderen Vierbeinigen Besuchern hat er das nicht gemacht. Wir waren 3x im Salzburger Zoo und jedes Mal war der Löwe sehr aufgebracht. Habe halt auch eine schöne Mähne. ;-))
      Bei meinem letzten Besuch im Zoo Augsburg im letzten Herbst hatte ich Neve und sein Frauchen und das Kleine Frauchen eingeladen mitzukommen. Neve war aber noch ganz ungestüm und hat die Affen wie irre angebellt. Neves Frauchen hatte sich damals so geschämt, dass mein Frauchen Neve durch den Zoo geführt hat und Neves Frauchen mich. Da ich im Zoo ganz relaxed herumlaufe war das dann kein Problem. Ich bin trotzdem glücklich, dass Neve das mit mir zusammen unternommen hat.
      Wenn wir Sam auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke treffen, dann werden wir ihm von unseren Zoo-Abenteuern erzählen.
      Ganz liebe Grüße und einen dicken Schlabberer Odie

      Gefällt 2 Personen

    1. Die Schildkröten, besonders die Kürbisgroßen. Die sind nicht so schnell und man kann ihnen so schön zusehen, wie sie sich bewegen. Da habe ich mir an der Scheibe die Nase plattgedrückt. Aber auch die Pinguine im Wasser. Die sind immer wieder direkt vor mich geschwommen und haben mich immer wieder zum Wettkampf herausgefordert. Die schwimmen aber leider viel schneller als ich an der Scheibe entlang rennen kann. Das sind meine Favoriten. ;-))

      Gefällt 3 Personen

    1. Frauchen wollte halt, dass man auch sieht wie ich es gefunden habe. Wir haben aber auch Bilder von nur den anderen Tieren geschossen. So was hat aber schon jeder mal gesehen. Ein Odie mit wilden Tieren ist aber ein Unikat. Mein Frauchen steht darauf Bilder von mir zu schießen. Wir haben eine externe Festplatte mit 1 TB. Die ist fast voll. ;-))

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Odie,
    das sind ja tolle Touren, die ihr gemeinsam unternehmt! Auf so eine Idee kämen meine Alten gar nicht. Ich werde gleich mal schauen, wie ich deinen Blogbeitrag meinem Alten unterjubeln kann, damit er sich daran ein Beispiel nehmen kann. Er darf nur nicht merken, dass der Anstoß von mir kommt, denn dann ist der Vorschlag sofort gestorben.

    Die Fotos sind übrigens allererste Sahne! Sie zeigen auch, wie interessiert du bei der „Sache“ warst. Ich wünsche dir einen schönen, zeckenfreien Tag und halt mir wie immer die Ohren steif (soweit das bei deine Modellen geht)!

    GLG Nacho

    Gefällt 2 Personen

    1. Hallo mein lieber Nacho. Danke für deine Komplimente. Ja ich sehe mir gerne die anderen Tiere an. Bis auf die Großkatzen, die sind immer zu sehr an mir interessiert.
      Beim letzten Zoobesuch im letzten Herbst haben wir Neve und sein Frauchen und sein Kleines Frauchen mitgenommen. Als wir dann bei den Jaguaren angekommen waren hat die Dame gleich versucht durch die Scheibe zu springen. Neve hat sie nicht beachtet mich schon. Ich muss aussehen wir ein ganz toller Happen. Die anderen Zweibeiner fanden das Spektakel so toll, dass sie sogar mein Frauchen von mir abgedrängt hatten um mich und den Jaguar in Interaktion zu fotografieren. Mein Frauchen sagt, die wollen mich nicht fressen, die stehen halt auch mich als Mann. Von wegen, ich habe gesehen wie denen der Sabber aus dem Maul gelaufen ist. Also Nacho, hoffe, dass du auch mal in den Zoo mitgenommen wirst. Mit einem Hund ist das ein ganz anderes Erlebnis. Aber pass auf die Katzen sind ganz schön groß.
      Wünsche dir einen wunderschönen Tag und süße Träume auf deiner Flohdecke von deinem Odie
      P.S. Ich kann die Ohren nur ein bisschen vom Kopf abwinkeln, aber unsereins kann diese nicht aufstellen. Haben halt hängende Ohrwascheln. :-))

      Gefällt 1 Person

      1. Oh Odie, vielleicht hattest du vorher was gefressen, so dass dich die Jaguare sogar als leckeren Happen mit Füllung gesehen haben 😉! Entschuldige, da bin ich jetzt übers Ziel hinausgeschossen, aber ich denke, du weißt, dass das nur ein Scherz sein soll. Ich brauche dich ja als Freund, ob mit oder ohne Füllung!
        GLG Nacho

        Gefällt 1 Person

      2. Hallo Nacho, nein ich bin dir nicht böse. Ich bekomme ja nur vom Besten. Frauchen kocht ja für mich und das kann schon sein, dass ich dann besonders schmackhaft wäre. Gott sei Dank ist aber immer ein Gitter oder Glas zwischen mir und dem Jaguar gewesen. Freut mich, dass du mich mit und ohne Füllung magst. GLG dein Bloggerfreund Odie

        Gefällt mir

  4. Mensch Odie, Dich kann man ja nur zum Fressen gern haben. Das sind so schöne Bilder und ich denke, so ein Besuch tut allen gut. Egal ob Zweibeiner oder Vierbeiner. Und der Spruch ist wirklich toll, den sollten sich mal so einige Leute hiner die Löffel schreiben 😉 Ich kraul Dich mal ein wenig und wünsche Dir einen schönen Tag, Deine Christine

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo. Es gibt Zoos, wo Hunde mit rein dürfen. Wir gehen immer abwechselnd nach Augsburg, 3 Euro pro Hund und ein kleines Geschenkepaket für den Hund gibt es gratis dazu. Hunde dürfen auch in die Innenhäuser z. B. Tropenhaus. Bei Salzburg und München ist es ich glaube 5 Euro. Dort dürfen die Hunde nicht in die Innenhäuser mitgenommen werden. Z. B. Gorillas und große Katzenrassen (Löwe & Co. mögen Hunde überhaupt nicht und regen sich furchtbar auf. Wichtig ist, dass der Hund an der Leine ist und Menschen, Kindern und anderen Hunden gegenüber nicht aggressiv ist. Ich bin ja so lieb, daher ist das für mich kein Problem. Wir wohnen 20km weit vom Nürnberger Zoo entfernt, dort ist es aber verboten Hunde mitzubringen. Mein Favorit ist Augsburg. Zwar ist der Zoo kleiner wie z. B. München, aber sehr schön. Berlin dürfen auch Hunde mit (Entweder in den Tiergarten oder den Zoo) in den anderen dürfen Sie auch nicht mit. Den genauen Unterschied kenne ich nicht. Am Besten ist immer vorher anzurufen. Das machen wir auch vor jedem Besuch, da sich immer etwas geändert haben kann. Ich hoffe, dass es einen Zoo oder Wildtiergehege in deiner Nähe gibt, wo du deine Fellnase mitnehmen kannst. Vielleicht bloggst du dann auch über deinen Besuch. GLG Odie
      P.S. Falls du noch Fragen hast, dann schreibe gerne zurück.

      Gefällt 1 Person

    1. Herrchen hat mich immer hochgehoben. Menschen heben Ihre kleinen ja auch immer hoch, dass die was sehen können. Habe ja auch Eintritt gezahlt, dann sollte ich doch auch was sehen können. Habe gehört, dass euch Samtpfoten auch gerne Fisch-Fernsehen schaut. Leider hat Frauchen keines. Daher müssen unsere Mietzen z. B. Kaninchen-TV sehen. Manchmal schleichen sich auch unsere beiden Coonies in den Kaninchenkäfig rein und bleiben ein paar Stündchen. Also Live-Kaninchen-TV. Habt Ihr auch Live-TV-Sender? Meinen nächsten Blog mache ich über meine beiden Coonies. Damit ihr die auch mal kennenlernen dürft. GGLG Odie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s