Frauchen wünscht sich Familienzuwachs – Odie bekommt eine neues Haustier – schon wieder???

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seit ich bei meinen Zweibeinern wohne weiß ich wie sehr Frauchen auch Katzen liebt. Leider hat sie eine Katzenhaar-Allergie. Was ja eigentlich keine Allergie gegen die Katzenhaare, sondern gegen das Protein im Speichel ist, dass die Katzen durch ihre tägliche Fellpflege auf dem ganzen Körper verteilen und somit auch an die Umwelt (mein Frauchen) abgeben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun wusste Frauchen aber, dass sie auf einige Katzenarten nicht so allergisch reagiert wie auf Hauskatzen. Z. B. hat sie noch nie eine Allergie-Attake auf eine Perser-Katze bekommen.

Eines Abends, kurz vor Weihnachten 2012, kam Herrchen nach Hause und sagte Frauchen, dass er ihr schon eine Katze im Hause erlauben würde, wenn sie nicht dagegen allergisch wäre. Frauchens Augen leuchteten auf. Ich darf endlich eine Katze haben?!….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am nächsten Tag recherchierte Frauchen die verschiedenen Rassen. Sie wollte eine Katze, unbedingt. Aber welche? Eine Perser ist nicht das richtige, da diese mittlerweile in der Zucht fast oder überhaupt keine Nase mehr besitzen und Frauchen schon eine Katze möchte, die auch wie eine Katze aussieht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sie rief im Erlanger Tierheim an. Leider keine Rassekatzen da. Danach im Nürnberger. Nachdem Sie unsere Familienverhältnisse und Ihre Katzenhaar-Allergie erwähnte, kam ein klares aus vom Tierheim. Eine Katze in einem Haushalt mit einem Hund und 4 Kaninchen? Und einer Katzen-Haar-Allergie? Das geht auf keinen Fall. Die Katze würde die Kaninchen anfallen und ich, der Hund die Katze. Zu guter letzt würde dann die Katzehaar-Allergie ausbrechen und die arme Katze wieder im Tierheim enden. Die kennen mein Frauchen wohl nicht? Die würde eher beide Arme abhaken als ein Tier ins Tierheim bringen…..

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sie suchte nun nach Züchtern und rief verschiedene Züchter an. Sie landete bei einer Main Coon Züchterin. Die Katze, die sie inseriert hatte war bereits vergeben, aber es wäre eine Erwachsene Zuchtkatze da, die ganz dringend ein neues Zuhause bräuchte, da die anderen Katzen Sie massiv mobbten. Frauchen fing gleich Feuer und vereinbarte einen Termin für den nächsten Tag, mit dem Vermerk, dass Sie ein paar Stunden bleiben und viel mit den Katzen schmusen müsste, um zu sehen, ob die Allergie aufflammt oder nicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gesagt getan. Ich und Frauchen fuhren nach der Arbeit zusammen zu der Züchterin. Sie hatte auch einen Golden Retriever Rüden und daher waren die Katzen bereits an Hunde gewöhnt. Ich durfte aber leider nicht mit ins Haus, da es gerade ganz kleine Kitten gab und es zu viel Aufregung in der Katzengruppe gäbe, wenn ich auch noch dazu käme. Daher beschäftigte ich mich mit Buddy dem Besitzer der Coonies hier. Buddy ist ein 2 Jahre alter Golden Retriever und noch sehr wild. Daher beschloss ich erst einmal den Garten zu inspizieren und ihn einfach um mich herumspringen zu lassen. So war ich erst einmal beschäftigt und Frauchen konnte in Ruhe nach drinnen gehen und die Katzen kennenlernen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Katze, die das Notfell war hieß Tinkerbell. Sie saß ängstlich auf dem Wohnzimmerschrank und wie ihr mitgeteilt wurde, dort auch die letzten Monate (ein dreiviertel Jahr) lebte. Sie kam nicht nun nicht mal mehr zum fressen herunter, da die anderen Katzen sie nicht mehr in der Gruppe akzeptierten. Frauchen war hin und weg. Ein rot getiegerte Langhaarkatze mit Nase. Frauchen kuschelte mit allen Katzen außer mit Tinkerbell, die den sicheren Schrank nicht verlassen wollte. Für ein Leckerlie konnte man sie etwas tiefer locken aber nicht bis auf den Boden. Da Frauchen ja ein großes Herz hatte, entschied sie sich für Tinkerbell, trotz ihres scheuen Verhaltens. Sofort rief sie freudig Herrchen an und verkündete, dass sie eine Katze gefunden hatte, auf die sie nicht allergisch reagiert. Herrchen war sprachlos. Er dachte nicht, dass sie wirklich eine Katze mit Nase finden würde, bei der ihre Allergie nicht aufflammt. Nun hatte er es aber versprochen und nun musste er ja sagen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein paar Tage später war es dann soweit. Wir fuhren zu Dritt hin (Ich und die beiden Zweibeiner). Auch Herrchen fand die Katzen toll und so groß. Er war zwar sehr über Tinkerbell und deren Verhalten verwundert, aber er ließ Frauchen ihre Wahl.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei der Züchterin bekamen wir alles was Samtpfote so braucht. Kratzbaum, Futter, Streu und Transportbox. Nun ging es daran Tinkerbell einzufangen. Mit einigen Verletzungen bei den Zweibeinern wurde Sie eingeboxt und war für die Reise in ihr neues Zuhause abfahrbereit. Wir fuhren gleich los, um Tinkerbell nicht zu lange in der Box zu lassen und Ihr ihr neues Reich zu zeigen. Ich saß neben Ihr auf der Rückbank und beschnupperte sie und sah sie an. Sie war panisch und hatte sehr große Angst. Als wir daheim ankamen, taten wir genau das was uns gesagt wurde. Die Katze in die Katzentoilette setzen. Da wir eine Hauben-Toilette hatten nahmen wir die Tür ab und ließen Sie langsam von der Box in die Toilette schleichen. Dann gingen wir wieder nach oben ins Wohnzimmer, so dass sie in Ruhe die Gegend erkunden konnte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es dauerte Monate, bis Tinkerbell sich endlich bei uns wohl fühlte. Mich schloss sie sofort in ihr Katzenherz, meine Zweibeiner waren ihr dagegen nicht geheuer. Einen neuen Namen bekam sie aber trotzdem sofort.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Little Miss, Herzlich Willkommen in deinem neuen Zuhause.

WP_20150815_21_41_58_Pro         WP_20150815_21_41_54_Pro

Mein Motto des Tages: Mit unendlich viel Liebe und Verständnis kann man auch die größte Angst besiegen.

WP_20150815_21_39_56_Pro

Euer Odie

Advertisements

60 Gedanken zu “Frauchen wünscht sich Familienzuwachs – Odie bekommt eine neues Haustier – schon wieder???

  1. Lieber Odie,
    du hast wahrlich ein großes Herz für alle Tiere. Ich bin mir sicher, dass du dir auch Zecken nur entfernen lässt, wenn Frauchen dir verspricht, anschließend gut für sie zu sorgen. Du bist ein ganz besonderer Hund und schon allein deshalb bist du auch mein bester Freund!

    Liebe Grüße – auch an Little Miss und an die Viererbande
    Nacho

    Gefällt 4 Personen

    1. Für mich schon. Für Little Miss war es ein sehr weiter weg zutrauen zu fassen mit meinen Zweibeinern. Sie liebte mich sofort. Sie kommt immer und schnurrt um meine Beine herum. Danke, dass dir auch dieses Erlebnis gefällt. In meiner Familie ist immer etwas los. GLG dein Odie

      Gefällt 1 Person

    1. Das mit dem Zoo stimmt schon. In den nächsten Blogs wird es weitergehen.
      Danke für deine lieben Worte. Ja wir haben beide rießige Herzen. Ich glaube daher sind wir auch ein Herz und eine Seele, weil wir beide gütig, liebevoll und verständnisvoll sind. Wir wollen alle glücklich machen und allen unsere liebe schenken. Danke für deine Freundschaft. GLG Odie

      Gefällt 2 Personen

      1. Odie, du und dein Frauchen. Ihr seid einzigartig! Eure Liebe fuereinander und auch fuer andere spuert man so sehr! Toll. Euch kennen zu duerfen! Gutenacht Krauler. Ann;-)

        Gefällt 1 Person

      2. Danke Ann. Nur wer Liebe säht, kann Liebe ernten. Wir wollen unsere Liebe teilen, es freut mich, dass du unsere Liebe auch spürst. Das soll auch so sein. Habe dich auch sehr lieb. Dein Odie

        Gefällt mir

  2. Moah…….wir haben ja auch son Riesenschmusepeter,der Kerl weiss ganz genau wie sehr ich ihn liebe,…diese Pfoten!!!…dieses Fell und die schönen Augen….allerdings brauchen wir auch noch ein bisschen geduld….weil er regelmäsig ins Bett pinkeln geht und wir müssen herausfinden warum.

    Gefällt 1 Person

    1. Viel Erfolg, dass ihr bald eine Lösung findet. Little Miss hat einmal einen Haufen in mein Hundebett gemacht. Frauchen hat eine neue Decke in mein Bett gelegt und hat nicht geschimpft. Sie hat es Katz sei Dank nie mehr gemacht. GLG Odie

      Gefällt 1 Person

      1. Wenn ich ihn erwische gibt es ein lautes kurzes nein,wenn ich es so vorfinde sage ich nichts,er wusste ja nicht warum.Leon wurde wegen eine Trennung abgegeben,er lebte mit drei junge Kinder,zwei Junde und zwei Siamkatzen zusammen.Hier ist er zusammen mit zwei ruhige Kater,zwei vögel und zwei Erwachsenen.Ich glaube ,er sucht sein Plätzchen und möchte sich hier und da auch behaupten.Dir und alle deine Zwei- und Vierbeiner wünsche ich einen schönen Tag!

        Gefällt 1 Person

  3. Hallo Odie, das ist aber schön das Du eine so elegante Katzenbekanntschaft gemacht hast und Du Dich so toll mit ihr verstehst. Fraglich warum die Katze so panisch war wie Du beschreibst? Wer weiß was sie vorher erlebt hat? Wünsche Euch beiden und Euren Zweibeinern viel Freude zusammen. LG Jakob

    Gefällt 2 Personen

    1. Sie wohnte 9 Monate auf dem Schrank. Keiner wollte Sie nehmen, da sie durch den Terror der anderen Katzen jeglichen Bezug zu Menschen verloren hatte. Eigentlich benimmt sie sich eher wie eine verwilderte Katze wie eine Hauskatze. Aber bei uns konnte sie das langsam ablegen. Sie mag auch die Kaninchen. Herrchen sagte, dass sie es bei uns gut haben wird auch wenn sie nie einen engen Bezug zu Menschen haben wird. Mich findet sie toll und sie vertraut mir vollkommen. Bin ja auch ein ganz lieber Hund. GLG Odie

      Gefällt mir

      1. Hi Odie, das erinnert mich an die Katze die seit ein paar Jahren bei meinen Leinenhaltern auf der Terrasse wohnt. Sie war zu Anfang auch mehr als Scheu und traute sich nur zum Fressen in ihre Nähe. Streicheln, kraulen oder gar tragen war für die ersten Jahre nichts! Dann wurde sie gegenüber den Zweibeinern immer zutraulicher – und heute darf ich sogar auf Tuchfühlung mit ihr gehen. Das wäre damals nie und nimmer denkbar gewesen. So ist das mit uns Vierbeinern. LG Jakob

        Gefällt 1 Person

      2. Da hast du recht. Vertrauen muss man sich verdienen. Frauchen lässt Little Miss die Geschwindigkeit vorgeben. Es nützt nichts etwas zu erzwingen. Das haben deine Zweibeiner genau richtig gemacht.
        GLG Odie

        Gefällt 1 Person

  4. Hallo, wie klappt es den mit den Kloppfern und der Schmusekatze? Farbtechnisch seit ihr beiden süssen ja in der richtigen Farbskala. Einfach nur zuckersüß. Schön zu sehen, wie toll ihr euch versteht. Kannst du dein Frauchen mal fragen, ob es evtl. Ein Foto von der gesamten Rasselbande gibt? Darüber würde ich mich sehr freuen, aber nur wenn das nicht zu viel Stress verursacht. Dicken Schmatz an alle, LG britti

    Gefällt 3 Personen

    1. Leider haben wir keine Bilder von Kaninchen und Katze, da Little Miss sehr scheu ist. Sie hat ihr Trauma nie ganz überwunden. Mit den Kaninchen ist sie super. Einmal hat Frauchen das Türchen aufgemacht und neues Wasser geholt. In der Zeit ist Little Miss in den Käfig geklettert und sich versteckt. Frauchen hat das frische Wasser hineingetan und wir sind alle schlafen gegangen. In der Früh habe ich dann entdeckt, dass Little Miss im Käfig sitzt und habe mich starr vor den Käfig gestellt, dann weiß Frauchen, dass etwas passiert ist. Sie rannte sofort hin, weil sie dachte, dass die Kaninchen nicht OK sind, da sah sie die Katze in der Ecke sitzen ganz ruhig. Die Kaninchen saßen einen Level darunter und haben ganz in Ruhe gefressen. Keiner hat dem anderen etwas getan. Frauchen hat aber vergessen Fotos zu machen. Leider. Wir schauen aber mal was für Fotos wir sonst noch so gemacht haben. Lass dich in den nächsten Blogs überrashen. Danke, dass dir der Blog so sehr gefallen hat. GLG Odie

      Gefällt 1 Person

    1. Nein, sie hat noch nie nach mir geschlagen und mir auch noch nie die Krallen gezeigt. Nun ist es 2,5 Jahre her, dass sie eingezogen ist. Sie ist ein toller Freund im Hause. Sie ist sehr liebevoll zu mir obwohl ich ein Hund bin. GLG Odie

      Gefällt 1 Person

  5. Wenn ich nur so gut mit Merlin auskäme! Du bist wirklich super mit allen Tieren, da bin ich fast etwas neidisch. Trotzdem macht es für mich immer noch super spass zu jagen. Wie kommt Little Miss denn mit den Kaninchen klar?

    LG Curly

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Curly, obwohl Sie vorher noch nie ‚Kaninchen kannte ist sie total nett zu ihnen. Sie sieht sie als Familienmitglieder und hat nie die Krallen gegen sie ausgefahren. Sie hat sogar mal ausversehen eine Nacht im Käfig verbracht, weil sie beim Schließen hineingeschlüft ist und blieb die ganze Nacht dort. Kein Streit, kein Kampf, alle blieben lieb. Alle beschnüffelten sich und das wars. Nicht mal in der Früh hat Little Miss einen Ton von sich gegeben. Ich musste Frauchen erst mal zeigen, dass Katze im Käfig sitzt. Als die Türe dann offen stand wollte sie gar nicht rauskommen. Ich glaube jeder der bei uns einzieht weiß, dass alle miteinander auskommen und respektieren müssen. Es funktioniert bei uns. GLG Odie

      Gefällt mir

  6. Wie schön! Ich freue mich für euch! Toll wie Little Miss und Odie Freunde sind. Ich hatte einmal eine sehr scheue Katze in Pflege. Sie war in Ihrer Familie sehr zurückgezogen und ist kaum vom Schrank herunter gekommen. Ich hatte sie bei mir zu Hause, hab mich vor ihre Verstecke gelegt und in vielen kleinen Schritten immer zugänglicher gemacht . Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es ist doch ein tolles Gefühl wenn man Schritt für Schritt das Vertrauen gewinnt. Nach 4 Monaten ging sie wieder zurück. Ich war etwas beleidigt, dass sie dann in ihrer Familie gleich viel zutraulicher war und breitwillig zum kraulen vorbei kam. Etwas Trauer hätte ich ja schon erwartet. Aber eine Katze ist eben kein Golden Retriever, und schließlich war das ja auch das Ziel. Alles Liebe! Lina

    Gefällt 1 Person

    1. Du hast etwas wunderbares vollbracht. Das ist auch sehr viel Wert. Auf deinem Himmelskonto wird dir das auf jeden Fall gutgeschrieben und auf meinem: Ich hab dich lieb-Konto auch. GLG Odie

      Gefällt mir

  7. Hallo Odie,
    Little Miss ist ja wirklich ein ganz hübsches Katzenmädchen 😀 Schade, dass sie so scheu war. Wer weiß, was ihr alles zugestoßen ist, dass sie auf Dosies so mit Abstand reagiert. Katz sei Dank, ist sie bei dir ja bald aufgetaut 😀
    Aber zum Glück hat sie es bei euch gut.
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deine lieben Worte und dein Kompliment. Jetzt wohnt sie schon 2,5 Jahre bei uns. Aber so ganz ist sie noch nicht aufgetaut. Sie schaut Frauchen immer an als ob die ihr die Haut abziehen will und wenn man schnell durch die Zimmer läuft bekommt sie so viel Angst, dass sie sich versteckt. Aber bei uns kann sie ja machen was sie möchte. Es gibt keinen Zwang. Sie muss keine Schoßkatze werden. GGGLG Odie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s