Kaninchenbesuch beim Tierarzt – Schlimm was Menschen Tieren antun – Odies Liebe hilft allen

Ted Work_10.2010 043

Nun habe ich euch von meinen 4 Kaninchen erzählt. Floppy und Queen Latifa waren ja vom Gnadenhof. Frauchen wollte, dass alle durchgecheckt werden. Besonders bei Queen Latifa war es so als ob sie nicht alles erkennen würde. Der Tierarzt war entsetzt. Queen Latifa war blind. Stark untergewichtig und ihre Beine deformiert. Sie wurde, bevor sie auf den Gnadenhof kam, in einem viel zu kleinen Stall gehalten, deshalb sind ihre Hinterbeine verformt. Die Blindheit sind durch Würmer entstanden, die sich zum Gehirn vorgearbeitet haben und bereits große Schäden verursacht haben. Der Tierarzt meinte, dass er keine großen Chancen für ein Überleben bei Queen Latifa sieht. Was für eine niederschmetternde Diagnose. Gegen die Würmer gibt es eine Behandlung. Kostspielig aber machbar. Frauchen sah Herrchen mit großen Augen an. JA, dann machen wir es halt. Der Tierarzt hatte aber keine Hoffnung, dass sie sehr lange bei uns bleiben würde. Nicht in diesem Zustand.

Ted Work_10.2010 044

Nun zu Floppy. Er hat chronische Hasen-Syphilis. Wahrscheinlich war er ein Zuchtkaninchen und hat sich damit dann angesteckt. Nicht heilbar. Man kann es aber gut mit Medikamenten unter Kontrolle halten. Außerdem ist er inkontinent. Ein zusätzliches Problem, da er sich sozusagen immer das Fell nass pinkelte. Daher wurde er dann am unteren Bauch dem Po und den Hinterbeinen kahl geschoren. So konnte dann der Urin schneller abtrocknen. Dann haben wir gleich noch einen Bluttest bei den beiden machen lassen und gleich ein paar Hundert Euro beim TA gelassen.

Odie Oktober 2009 092

Wieso tut ihr Menschen, dass so wundervollen Tieren an? Das muss ich mich als Hund schon fragen. Ich habe es sehr gut in meiner Familie, aber nicht alle haben so ein Glück wie ich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Queen Latifa konnte zwar nichts sehen, aber sie hat ein sehr feines Näschen, sie konnte immer genau riechen, wenn Grünzeug ins Haus gebracht wurde. Und Queen Latifa konnte essen. Sie verputzte so etwa 500 Gramm Sellerie am Tag, 100 Gramm Erbsenflocken und dann noch etwas Paprika. Einen Salatkopf schaffte Sie in 2 Stunden. Es war aufregend ihr beim Essen zuzusehen. Fast wie auf einem Fließband ging das Essen in ihr kleines Mäulchen und schwubs war es weg. Um auch nicht zuviel Engerie zu verbrauchen schlief sie direkt unter den aufgehängten Köstlichkeiten. Von Heu hielt sie gar nichts. Das rührte sie nicht an. Nur Frisches für die Queen durfte es sein. Sie entwickelte eine Persönlichkeit, wie ich sie nie wieder in einem Kaninchen gesehen habe. Liebevoll, aber doch sehr bestimmend. Wenn es kein Essen mehr gab, dann schmiss sie die Wasserschüssel durch den Käfig. Frauchen und Herrchen musste diese dann anschrauben, da Queen Latifa auch nie Wasser trank, sondern das Wasser aus dem Futter gewann. Ein Weibsbild ohne gleichen. Gerne beschnupperte ich sie und sie legte sich gerne zu mir, aber am Liebsten war sie in Ihrem Käfig direkt unter dem aufgehängten Grünzeug.

Odie Oktober 2009 130

Floppy liebte seine Queen Latifa und schlief immer dicht neben ihr. Er putzte ihr Fell, leckte sie liebevoll ab und ließ ihr immer den Vortritt beim Essen. Doch typisch Mann dachte Floppy oft nur an das eine und machte immer seinen Balztänze um QL herum. Diese ignorierte ihn meistens, bis sie doch eines Tages keine Lust mehr auf seine Annäherungsversuche hatte. Sie biss ihm direkt ins Gesicht. Ein lautes Quicken und er sprang die 4 Stockwerke bis ins Häuschen hinauf und ward nicht mehr gesehen. Er erlitt einen Schlaganfall mit einer halbseitigen Gesichtslähmung. Er liebte aber seine Queen Latifa so sehr, dass er ihr das innerhalb von 24 Stunden verziehen hatte. Er hatte nun eine schiefes Gesicht, aber ich schlabberte ihn weiterhin ab, denn bei mir als Hund kommt es auf die Inneren Werte an und nicht auf die Schönheit. Und Floppy war ein sehr liebevolles und sehr soziales Kaninchen. Er hatte die gleiche liebeswerte Art wie ich nur auf Häsisch.

Die beiden machten immer alles zusammen… Queen Latifa lebte noch ein Jahr und schlief dann friedlich ein. Floppy konnte den Tod von Queen Latifa nicht überwinden. Er versuchte sie imemr wieder aufzusetzen. Er putzte sie und beleckte sie. Er wollte sie nicht gehen lassen. Als wir sie dann aus dem Käfig nehmen wollten versuchte er sie an ihrem Ohr wieder hereinzuziehen. Er litt furchtbar.

Auch Queen Latifa kam auf unseren Tierfriedhof in der Fränkischen Schweiz.

DSCF2347

Nach einer Woche saß er immer noch betrübt in der Ecke. Die Freudensprünge, die er immer machte waren Vergangenheit. Auch meine Zuwendungen reichten ihm nicht aus. Er war einsam. Frauchen überredete Herrchen, dass wir im Tierheim ganz dringend nach einem älteren Weibchen suchen mussten. Floppy kam in die Transportbox und los ging es. Ich überwachte seinen Zustand und sabberte ihn regelmäßg voll, so dass er sich ständig putzen musste.

Leider war im Tierheim kein älteres Weibchen da, dass sich für Floppy geeignet hätte. So setzten wir Floppy in ein leeres Gehege. Man sah ihm an, dass er jetzt bestimmt dachte wir geben Ihn ab, er machte sich total steif und bewegte sich keinen Milimenter mehr vom Fleck. Die Mitarbeiterin des Tierheims brachte verschiedene Kaninchen, die aber sofort über Floppy herfielen. War das die richtige Entscheidung? Dann kam die Mitarbeiterin mit einem kleinen Teddy-Löwenkopf-Kaninchen Jungen an. Er beschnupperte Floppy liebevoll. Floppy rührte sich immer noch nicht. Aber zumindest war das kleine Kaninchen nett. Wir setzen beide zusammen in die Transportbox und Floppy erwachte zum Leben, er fing an fröhlich um das neue Kaninchen herumzuhüpfen. Er war glücklich. Endlich blühte er wieder auf.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Teddy sein neuer Kumpel zog bei uns ein. Teddy und Floppy wurden gute Freunde, aber es wurde niemals wie es mit Queen Latifa gewesen war.

Mein Kredo für heute: Es ist nicht die Quantität der Zeit, die Queen Latifa bei uns verbrachte, aber die Beste Qualität, die man ihr in diesem Jahr schenken konnte.

Sie verbrachte das letzte Jahr ihres Lebens glücklich und zufrieden. Ohne Schmerzen und mit dem Besten Grünzeug, dass man kaufen konnte.

Queen Latifa wir vermissen dich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Euer Odie

Advertisements

42 Gedanken zu “Kaninchenbesuch beim Tierarzt – Schlimm was Menschen Tieren antun – Odies Liebe hilft allen

  1. Hallo mein Knuddel, wieder eine schöne traurige Geschichte. Aber in deiner Familie und mit deiner Hilfe hat QL doch noch ein lebenswertes und geliebtes leben gehabt. Aber was menschen den Tieren antun, ist für mich manchmal nicht nachvollziehbar. Deine Familie ist so vorbildlich und fürsorglich, eigentlich müssten alle Tiere so ein liebes Frauchen haben. Ganz dicken knutscher für dich. Britti

    Gefällt 1 Person

    1. Danke meine Britti für die lieben Worte. Ja ich habe schon großes Glück mit meiner Familie. Ich sehe aber auch viel Leid bei anderen Tieren, die es nicht so gut haben. Frauchen versucht immer mit solchen Menschen zu reden, aber meist hören die gar nicht zu. Man sollte Tiere immer so behandeln wie man selbst behandelt werden möchte. Mit Liebe und Respekt. GGGLG Odie

      Gefällt mir

    1. Das tut mir leid. Aber wir trösten und damit wie du schon sagst, dass die ein tolles Jahr bei uns hatte. Frauchen hat immer die Besten Sachen beim Laden geholt. Nicht irgend ein alter Salat. Nein ganz Frisch. Sie hat gefuttert wie Gott in Frankreich. Wir wissen, dass sie jetzt im Hasenhimmel ist und dort den ganzen Salat aufmampft. (Der geht im Himmel ja nie zur neige). Wir haben Ihr einen schönen Lebensabend bereitet und dass ist es was zählt. GGGLG dein Odie

      Ich glaube ich muss dir irgendwann doch mal wasserfestes Makeup schicken, denn wir haben noch viele Geschichten die Lustig sind aber auch noch viele die sehr traurig sind.

      Gefällt 1 Person

      1. Das freut mich, dass es dir nicht ausmacht. Frauchen geht immer ohne Makeup. Ich sabbere auch gerne ihr Gesicht ab, daher hat sie es wahrscheinlich aufgegeben. GLG dein Odie (Das folgende Gedicht habe ich gerade für dich und deine Panda-Augen verfasst)
        Every tear of you is like a star in the sky.
        Every tear of you that falls shows me the love you share.
        Every tear of you that hits the ground makes me love you even more.

        Gefällt 2 Personen

    1. Vielen Dank meine liebe Maya. Es freut mich sehr, dass dir meine Erlebnisse so gefallen. Ich versuche auch in jedem schlimmen Ereignis auch die schönen Seiten aufzuzeigen. Es ist nicht alles nur Schwarz oder Weiß. Es gibt viel dazwischen. GLG dein Odie

      Gefällt 1 Person

  2. Lieber Odie,
    du hast inzwischen so tolle Geschichten von deinen Kaninchen erzählt, dass ich beschlossen habe, diese ab sofort von meinem Jagdinstinkt auszunehmen und von meinem Speiseplan zu streichen! Das wird verdammt hart für mich werden, aber sie sind es wert!
    Ganz liebe Grüße
    Dein Nacho

    Gefällt 3 Personen

    1. Hallo mein wunderbarer Freund. Das treibt mir jetzt aber wirklich die Tränen in meine Augen. Das ist eines der schwersten Dinge, die sich ein Hund abgewöhnen kann. Ich bin soooo stolz dich als Freund zu haben, und dass du das für mich tust. GGGGGGLG dein bewunderer Odie

      Gefällt 2 Personen

  3. *schnief* Das ist so traurig, dass Queen Latifa nicht so lange bei euch bleiben durfte. Aber ihr habt ihr wirklich den Himmel auf Erden bereitet und Floppy war ja auch so gut zu ihr.
    Dass er so getrauert hat, ist echt schlimm. Zum Glück konnte Teddy ihn wiederbeleben.
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für eure Anteilnahme. Es gibt halt Vierbeiner, die nicht alleine bleiben können und Floppy ist das sozialste Langohr, dass ich je kennengelernt habe. Teddy mag Floppy auch sehr. Aber so eine große Liebe wie zwischen Queen Latifa und Floppy wird es wohl nie mehr geben. Aber Teddy ist ein super Kumpel geworden für Floppy. Sie lieben sich auch, aber es ist nicht genauso, man merkt es Floppy an. Danke, dass ihr da seid. GGGGLG Odie

      Gefällt mir

  4. Wie immer eine sehr bewegende Geschichte! Es rührt mich immer sehr zu sehen wieviel dein Frauchen (und natürlich auch Herrchen) für dich und deine anderen vierbeinigen Familienmitglieder tun!
    Sie war eine echte Queen und konnte so wenigstens noch ein schönes Jahr voll Freude und gutes Futter verbringen! In Gedanken bin ich bei Floppy der hoffentlich auch weiterhin mit Teddy glücklich wird!
    Ganz liebe Grüße Christina und ihre Fellnasen

    Gefällt 2 Personen

  5. Hallo mein lieber Odie, ich habe schon länger nichts mehr von dir bzw. Frauchen (schreibt ja für dich die tollen Beiträge) gehört. Ich hoffe, euch allen (incl. aller anderen Familienmitgliedern, wie Katze, Kaninchen ) geht es gut. Mache mir ein wenig Sorgen um euch. Hoffe, ihr seit nur im Urlaub und das ist eine kreative „Denkpause“. Liebe knutschige Grüße von britti

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo meine liebe Britti, das rührt mich sehr, dass du dir Sorgen um uns machst. Haben eine sehr schwere Woche hinter uns. Bin Sonntag Nacht die Treppe runtergefallen. Frauchen hatte totale Panik, da ich nicht mehr aufstehen konnte. Gott sei Dank nur eine schwere Prellung. Dann ging auch noch alles bei Frauchen schief. Werde dieses Wochenende wieder für dich da sein und auch bloggen. Dein tapferer Odie

      Gefällt 3 Personen

      1. Hallo mein tapferer odie, gott sei dank nur Prellungen und nichts gebrochen, obwohl das auch sehr schmerzhaft sein muss. Ich hoffe ganz fest, dass du bald wieder herumtollen kannst. Ebenfalls wünsche ich deinem Frauchen ganz viel Energie und Kraft, um alles schlimme schnell zu bewältigen. Drücke euch alle herzlich und schicke ebenfalls positive Energie zu euch. ♡ britti

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s