Das Leben in USA-Odie und seine Abenteuer-Teil II

  
Ich muss euch sagen dass die meisten Lebensmittel hier sehr teuer sind. Die ersten 2 Wochen ist Frauchen jedes Mal übel geworden wenn sie mit Herrchen Lebensmittel einkaufen war. Sie hat alles gekauft was wir Fellnasen benötigen. Wenn es um sich selbst ging dann hat Sie aber nicht viel in den Einkaufswagen gelegt. 

   
 Am Tag nach Weihnachten war das Fleisch zum halben Preis zu kaufen und Frauchen schlug zu. Herrchen hat zwar komisch geschaut aber der Preis war unschlagbar. Noch ein paar Packungen Gefrierbeutel und dann ging es ab nach Hause. 

Hier ein paar Bilder meiner Essensrationen.

   
 
Natürlich hab ich nicht nur Fleisch bekommen, aber um mein Gewicht zu halten muss ich sehr viel essen.

   
    
 
Obwohl mein Herrchen ein Vegetarier ist, hilft er mir mit meinem Essen.

   
 
Nach jedem Essen habe ich natürlich ein Verdauungsschläfchen gemacht.

   
    
 
Ich wünsche euch allen einen schönen Tag.

Mein Kredo des Tages: Lebe jeden Tag als ob es dein Letzter ist, denn eines Tages wird es der Letze sein. 

Hab euch alle lieb. Ein Wuff-Wuff-Wuff ist auf das Leben. 

  

Advertisements

31 Gedanken zu “Das Leben in USA-Odie und seine Abenteuer-Teil II

  1. Ein dreifach Wuff auf das Leben, das unterschreib ich dir! In jedem Bild und jedem Satz kann man die Liebe sehen, mit der deine Menschen für dich da sind. Du hast den besten Platz der Welt, mein Odie! Ich schicke dir Knuddler & Knutscher übers Meer…

    iebe Grüße von Christina

    Gefällt 2 Personen

  2. Na Katz sei Dank, meint der Mümi, dass du dein Fleisch nicht mit deinem Stöckchenwerfer teilen musst 😀 Mümi war auch ziemlich neidisch, als er das große Steak gesehen hat – da wäre er am liebsten durch das Schlepptopp geklettert 😀 Immer schön futtern, liebster Odie, damit du schön gesund bleibst. Gut, dass deine Mama ein bissl was gebunkert hat.
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt 2 Personen

  3. Waumiau, Odiie, da hast du aber katzastisch mächtig zugeschlagen. Yummie. So viel herrliches Pappiessen was du da gekriegt hast! …. Mek. Und ich muss mich hier mit fadem Diätfutter rumquälen. Absolut unkätzisch. Ich denke, ich geh auch nach Amaukikia. Miau!

    Genieß das Leben, Odie. Meine Katzenmami maukt das auch immer wieder – genieße es, als wärs dein letzter Tag. Miauuu!

    Purrpurrs von Frau Katz
    und alles, alles Liebe von Kipet (der felllosen Tippse!)

    Gefällt 2 Personen

    1. Dankeschön das mache ich. Seit ich so krank war und fast gestorben wäre hat der Tierarzt meinem Frauchen gesagt, dass jeder weitere Tag ein Geschenk ist . Er meinte auch dass er das keinem anderen empfehlen würde aber ich soll essen was ich will. Hauptsache ich verliere nicht mehr Gewicht. Seitdem bekomme ich was ich will. Manchmal 2-3 Dentastix auf einmal weil ich mein Essen verschmäht habe. Diätfutter ist doof. Nach meiner Magen -Tumor-Op musste ich auch Diät-Spezial-Futter essen. Furchtbar. Die könnten das Zeug wenigstens Lecker machen. Hab dich lieb meine Mietze in Deutschland. Dein Odie

      Gefällt 1 Person

      1. MekMekMek – Odie, ich bin aber nicht aus Deutschland, gell! Ich wohn in Katzenhausen. In Wien, wie die Katzenmami dazu sagt. Miauuuu!

        Du bist ein Kämpfer-Wuff, Odie. Und du musst dich durch sämtliche Pappiessensträume durchbeissen, damit ich dich noch gaaaaaaanz katzastisch lang hab! Hab dich lieb, mein Odie-Wuff.

        Purrpurrs und ein lautes Waumiau an dich,
        deine Frau Katz

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s